Organisationsstruktur

Sarmi

Massimo Sarmi

Vorsitzender

filangeri

Carlo Filangieri

Geschӓftsführer

Giovanna-Abbate

Giovanna Abbate

Verantwortliche für HR & General Services

Collavecchio

Antonella Collevecchio

Verantwortliche End to End Management

paolo-di-bartolomei

Paolo Di Bartolomei

Verantwortlich für Institutional & External Communication
Vanda-Di-Foggia

Veneranda Di Foggia

Marketing & Sales Direktorin

Di-Perna

Francesco Di Perna

Chief Technology Officer

Gabriele-Mandurino

Gabriele Mandurino

Chief Financial Officer

mario-valducci

Mario
Valducci

Verantwortlich für das Regulatory Office
20210329_144341

Giovanni Venditti

General Counsel und Verantwortlicher des Authority Regulatory Compliance Office

Governance-System

Massimo Sarmi

Presidente

Massimo Sarmi da novembre 2020 è Presidente di FiberCop, società controllata da TIM e nata per innovare l’infrastruttura di rete e per assicurare l’accelerazione del processo di digitalizzazione in Italia.

Dirigente d’azienda dalle significative esperienze professionali, vanta un curriculum ricco di incarichi di vertice e di risultati che hanno contribuito allo sviluppo del Paese.

Fino ad aprile 2015 e’ stato Presidente della Banca del Mezzogiorno nonche’, fino ad aprile 2016 Amministratore Delegato della concessionaria autostrade Milano Serravalle– Milano Tangenziali e Presidente della concessionaria autostradale Autostrada Pedemontana Lombarda S.p.A.
Nel 2013, e’ stato nominato da Confindustria delegato per la diffusione dei servizi digitali evoluti.

Dal 2002 al 2014 ha assunto l’incarico di Amministratore delegato e Direttore Generale del Gruppo Poste Italiane. Alla guida del Gruppo, Sarmi ha sviluppato una strategia di potenziamento della rete di uffici postali, di innovazione tecnologica, di ampliamento della gamma di servizi e di ingresso in nuovi settori di business, ottenendo risultati significativi sul piano finanziario, con bilanci con utili sempre crescenti. Nel 2010 e’ inoltre nominato Presidente della Fondazione Global Cyber Security Center, organismo internazionale di studio e ricerca per la sicurezza delle comunicazioni digitali costituito a Roma su iniziativa di Poste Italiane.

Nel 2000 è stato nominato Amministratore Delegato e Direttore Generale di Siemens Italia.

Nel 1998, è stato chiamato a ricoprire la carica di Direttore Generale di Telecom Italia.
Nel 1995 è stato il primo Direttore Generale di TIM (Telecom Italia Mobile), la società nata dallo scorporo della divisione radiomobile da Telecom Italia dove Sarmi ha lavorato fin dal 1986 rivestendo ruoli a crescente complessità contribuendo allo sviluppo dei servizi innovativi di telefonia mobile e fissa.

Ha iniziato la sua carriera come ufficiale nell’Aeronautica Militare, per poi esercitare la professione di ingegnere. Numerosi gli impegni di Sarmi anche come docente presso l’Università La Sapienza e la LUISS di Roma.

E’ stato inoltre insignito delle onorificenze di Cavaliere del Lavoro, di Cavaliere della Gran Croce della Repubblica Italiana, di Commendatore dell’Ordine di San Gregorio Magno, di Grande Ufficiale dello SMOM e di Commendatore dell’Ordine del Santo Sepolcro.

Carlo Filangieri

Amministratore Delegato

Carlo Filangieri, ingegnere elettronico, ha assunto a marzo 2021 la carica di Amministratore Delegato di FiberCop.

Dopo aver iniziato la carriera nella società di progettazione STS, ha maturato una lunga e consolidata esperienza nel settore ICT in Italia ed all’estero.

Dal 2020 fino a marzo 2021 ha guidato l’area commerciale Wholesale di TIM che supporta nel proprio business gli oltre 400 operatori sul mercato italiano vendendo servizi per circa 1,9 miliardi di euro.
Negli anni precedenti ha ricoperto incarichi apicali nello sviluppo e gestione di grandi infrastrutture, tra cui la responsabilità di Open Access, struttura di 18.000 risorse dedicata alla rete di accesso di TIM, dove ha impresso un forte impulso al miglioramento dei livelli di servizio, all’incremento della produttività ed all’estensione della copertura in fibra del Paese.

Nel triennio 2012-2014, in qualità di Chief Technical Officer di TIM Brasil, ha avviato la copertura radiomobile 4G del paese sudamericano tramite uno dei principali progetti al mondo di Active Sharing; ha sviluppato inoltre il servizio in fibra TIM Live nelle principali città del Brasile.

Dal 2008 al 2011, nell’ambito della società Shared Service Center, società focalizzata su servizi IT e gestione dei Data Center, è stato responsabile dello sviluppo del Software e delle infrastrutture IT lanciando con il proprio team i primi progetti di Cloud Computing e Virtual Desktop in Italia.

Ha seguito numerosi progetti di M&A, tra cui lo spin off delle torri di telecomunicazioni in Brasile nonché la costituzione di Flash Fiber, joint venture tra TIM e Fastweb, nata per lo sviluppo della fibra ottica nelle 29 principali città italiane, oggi confluita in Fibercop.

È stato consigliere di amministrazione di TIM Brasil dal marzo 2020 a marzo 2021, di Flash Fiber dal 2016 a marzo 2021 e di TN Fiber nel 2011-2012.

Giovanna Abbate

Responsabile della Funzione HR & General Services

Giovanna Abbate, laureata in economia e commercio, e’ responsabile della funzione HR & General Services di FiberCop e assicura la gestione delle risorse umane, il presidio delle tematiche di prevenzione, sicurezza e salute dei lavoratori, nonche’ la gestione dei processi di acquisto e delle attivita’ di real estate.

In precedenza ha maturato la sua esperienza nei diversi ambiti della Direzione Human Resources & Organization.

Dal 2013 è stata Business Partner di diverse Direzioni TIM S.p.A. di Staff, di Business e di Wholesale sia a livello territoriale che di Direzione Generale. Gestisce per i suoi partners i principali processi di HRO sottesi a garantire un’attenta gestione delle risorse orientata ai criteri di ascolto, comunicazione, engagement e sviluppo.

Dal 1999 si è occupata, sempre in TIM, di compensation in ambito HR con l’obiettivo di definire l’architettura retributiva per le risorse aziendali, di progettare sistemi di incentivazione manageriale (MBO e di Stock Option Plans), nonche’ di valutare i ruoli organizzativi a fronte di ristrutturazioni/cambiamenti organizzativi. Precedentemente si è occupata di pianificazione e costo del lavoro.

Nel corso degli anni ha partecipato, in TIM, a diversi progetti inter-funzionali alcuni dei quali volti a migliorare la comunicazione aziendale, ad armonizzare l’applicazione di benefit per le diverse aziende del Gruppo, nonche’ a supportare le funzioni nell’implementazione delle azioni volte alla soddisfazione della clientela nell’ambito del Customer Care.

Antonella Collevecchio

Responsabile dell’End to End Management

Antonella Collevecchio, laureata in economia e commercio, e’ responsabile dell’End to End Management di Fibercop e assicura il monitoraggio, l’analisi delle performance dei processi di fornitura dei servizi offerti agli Operatori e i relativi piani di miglioramento, garantendo l’interlocuzione con gli stakeholders interni ed esterni.

Da febbraio 2017 è stata responsabile della funzione End to End Management di Flash Fiber.

Dal 2007 al 2016 è ha ricoperto il ruolo di responsabile di Operators Relations and Wholesale Services in Fastweb S.p.a.

Dal 2003 al 2006 è stata Project Manager nella società Ernst & Young S.p.a., network mondiale di servizi professionali di consulenza direzionale, dove si è occupata di gestire progetti di consulenza su modelli, sistemi, processi e governance in ambito Regulatory Affairs.

Dal 2000 al 2002 ha partecipato alla start-up di Atlanet S.p.a., nata dalla Joint Venture tra Acea S.P.A. e Telefonica di Spagna, rivestendo anche il ruolo di Manager of Business Development.

Negli anni precedenti ha svolto attività di pianificazione e controllo, contabilità industriale e reporting, di pianificazione strategica, programmazione informatica di modelli statistici ed econometrici per Telecom Italia S.p.A. e Finsiel S.p.A.

Paolo Di Bartolomei

Verantwortlich für Institutional & External Communication

Paolo Di Bartolomei, 58 Jahre, ist verantwortlich für Institutional & External Communication bei FiberCop Spa.

 

Er studierte Politikwissenschaften und schloss sein Studium an der Universität LUISS in Rom ab. Danach erhielt er sein Diplom in „Wissenschaften und Techniken der Gesetzgebung“, ein Studiengang zur Spezialisierung, sowie ein “Executive-Diplom” in “Infrastructure in a Market Economy”.

 

Seit 1988 arbeitet er in der Gruppe Telecom Italia, als er seine berufliche Laufbahn bei der SIP SpA (damalige italienische Telefongesellschaft) im Büro für institutionelle Beziehungen begann.

 

Im Laufe seiner Berufskarriere hatte er Positionen mit wachsender Verantwortung in verschiedenen Betriebszweigen inne, wie zum Beispiel Außenbeziehungen, Strategieplanung und Public Affairs, in denen er die Strategien für die nationale Reglementierung im Bereich des Mobilfunks entwickelte, sich um die Dossiers bezüglich der Ausschreibungen für die Zuweisung der Finanzierungen für die Aufhebung der digitalen Kluft, die Implementation der Digitalen Agenda und der Urbanen Agenda kümmerte. Dies geschah auch durch die Analyse und die Aktivierung der entsprechenden öffentlichen Finanzierungen für spezifische strategische Projekte und die Verpflichtungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen für Golden Power ergaben.

 

Im Januar 2020 wurde er Generaldirektor der COTEC – Stiftung für Technologische Innovation, die unter der Ägide des italienischen Staatspräsidenten Innovationskultur in Italien fördern soll, und zwar durch Studien, Forschungsarbeiten und Debatten in verschiedenen Bereichen der Innovation, um neue Politikansätze für die technologische und wissenschaftliche Kompetitivität Italiens zu unterstützen.

 

Er war im Verwaltungsrat der Stiftungen Fondazione Ugo Bordoni (FUB), Fondazione Elettra 2000, Fondazione per l’innovazione Tecnologica COTEC, im Board von ETNO – European Telecommunication Network Operators Association und Schiedsrichter bei ASSTEL-Assotelecomunicazioni.

 

Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Veneranda Di Foggia

Direttore Marketing e Sales

Veneranda (Vanda) Di Foggia, ingegnere elettronico, ricopre da aprile 2021 la posizione di Direttore Marketing e Sales con la responsabilità di sviluppare e gestire il portafoglio dei servizi di Fibercop indirizzati al mercato wholesale e di definire le strategie di commercializzazione.

Ha maturato un’esperienza di oltre venti anni nel mercato delle telecomunicazioni, ricoprendo ruoli in diversi settori aziendali, a partire dall’area tecnica, fino ad assumere crescenti responsabilità in ambito Marketing e Sales.

Nel 2001 ha partecipato alla nascita della direzione commerciale Wholesale di TIM, maturando una grande esperienza del mercato di riferimento svolgendo sia attività di design e engineering dei nuovi servizi, che di marketing e vendita. E’ stata responsabile del settore “Marketing dei Servizi non Regolamentati”, poi del settore “Connectivity and IP Services” estendendo la propria responsabilità anche allo sviluppo dell’offerta regolamentata per i servizi di interconnessione e, infine, responsabile Vendite del settore “Commercial Area Centro Sud”.

Ha iniziato il suo percorso professionale in TIM nel 1999, presso la divisione Rete, con responsabilità legate alla progettazione delle reti radiomobili di seconda e di terza generazione per poi proseguire la sua esperienza tecnica nello start up del quarto gestore radiomobile italiano BLU.

Precedentemente ha svolto attività di ricerca e sperimentazione, finalizzata al progetto di integrazione del sistema satellitare ORBCOMM e della rete radiomobile cellulare GSM, presso la società di telecomunicazioni MCS Europe (Telespazio).

Francesco Di Perna

Chief Technology Officer

Francesco Di Perna, ingegnere elettronico, e’ il Chief Technology Officer di FiberCop ed assicura il planning, la realizzazione, il delivery e la manutenzione della rete, nonché le attività di information technology della Società.

Dal 2018 ha ricoperto il ruolo di Chief Technology Officer di Flash Fiber con analoghe responsabilità e prima ancora in TIM, nell’ambito della gestione della rete di accesso, è stato responsabile del processo di delivery, della gestione delle operations nazionali e del presidio dei servizi e dei progetti complessi per la clientela retail e wholesale.

Dal 2012 al 2015 ha lavorato in ambito territoriale e si è occupato di creation, maintenance, delivery e assurance sulla rete di accesso, gestendo circa 5000 tecnici on field. Dal 2008 al 2012 si è occupato di assistenza tecnica per la clientela retail e wholesale, attraverso le attività di front-end, back office e supporto specialistico svolte da circa 3000 tecnici on line.

Negli anni precedenti ha lavorato in ambito Customer Operation e ha partecipato a diverse start up, prima come responsabile del Customer Care di Tin.it, Virgilio, Matrix e La7CartaPiù. Si è occupato inoltre per Telecom Italia del Customer Service e delle Vendite nelle Filiali di diverse province italiane.

Gabriele Mandurino

Chief Financial Officer

Gabriele Mandurino ricopre da Aprile 2021 la carica di Chief Financial Officer di FiberCop.

Ha maturato oltre 20 anni di esperienza nelle telecomunicazioni e nell’infrastruttura di rete in ambito internazionale, con una visione sempre rivolta alla creazione di valore per gli azionisti ed alla definizione delle decisioni strategiche.
Prima di entrare in Fibercop, Gabriele ha contribuito alla creazione ed allo sviluppo di Covage, societa’ detenuta da fondi di infrastruttura, leader degli operatori indipendenti in Francia nel settore della costruzione, gestione e commercializzazione di reti di accesso in fibra ottica.
In precedenza ha ricoperto vari ruoli in Corporate Finance, M&A/Strategy e Planning&Control; in particolare, dal 2008 al 2011, è stato Director Planning & Control e Director Corporate Finance in Hansenet (società basata in Germania inizialmente detenuta da Telecom Italia ed in seguito da Telefonica). Dal 2004, per circa 4 anni, ha lavorato in Telecom Italia France come Director Planning & Control. Dal 2002 al 2004 ha lavorato in Tiscali come Corporate Controller.

Mario Valducci

Verantwortlich für das Regulatory Office

Mario Valducci ist verantwortlich für das Regulatory Office bei FiberCop Spa.

 

Am 23. März 1959 in Mailand geboren schließt er sein Studium an der Universität Luigi Bocconi zunächst in Betriebswirtschaft ab, um dann an derselben Universität sein Staatsexamen als Wirtschaftsprüfer abzulegen.

 

Seine berufliche Laufbahn begann bei Price Waterhouse. Nach vier Jahren wechselte er zur Gruppe  Fininvest, wo er zuerst mit Programma Italia (jetzt Mediolanum) und dann mit der Gruppe Standa zusammenarbeitete.

 

Von 1994 bis 2013 war er Abgeordneter im italienischen Parlament und hatte fünf Jahre lang das Amt des Staatssekretärs für produktive Aktivitäten (jetzt Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung) inne und war weitere fünf Jahre Vorsitzender der Kommission für Transport und Telekommunikation des Abgeordnetenhauses.

 

Seit 2013 war er sieben Jahre lang im Rat der zu gründenden Autorità di Regolazione dei Trasporti (Behörde zur Regelung des Transportwesens).

 

Während seiner Tätigkeit hat er sich mit zahlreichen Branchen befasst, darunter Versicherungswesen, Handel, Energie, Telekommunikation, Infrastrukturen und Transportwesen.

Giovanni Venditti

General Counsel e Responsabile dell’Authority Regulatory Compliance Office

Giovanni Venditti, avvocato, è il General Counsel nonché il responsabile dell’Authority Regulatory Compliance Office di FiberCop S.p.A. e assicura la tutela legale della Società, la compliance e la gestione dei rapporti con gli Enti ed Autorità di riferimento, il monitoraggio della conformità dei processi operativi aziendali rispetto al quadro normativo di riferimento.

In precedenza ha svolto diversi ruoli con crescente responsabilità nel Gruppo Telecom Italia.

Dal 2019 sino all’aprile 2021 è stato responsabile “Legal Wholesale e Technology” di TIM.

Dal 2017 al 2019  ha ricoperto il ruolo di responsabile “Legal & Regulatory Wholesale Infrastructures Network & Systems” di TIM.

Precedentemente è stato responsabile della Litigation (civile, penale, amministrativa) del Gruppo Telecom Italia. 

Ha seguito negli ultimi anni, dal punto di vista legale, accordi strategici quali quelli relativi a Inwit/Vodafone/TIM, Google/TIM e da ultimo il progetto Fibercop.

Ha gestito arbitrati nazionali ed internazionali di rilevante complessità.

E’ stato consigliere di amministrazione di società del Gruppo nazionali (Flash Fiber) e membro del board di società Internazionali (Mediterranean Nautilus) nonché segretario del consiglio di talune società controllate di Telecom Italia.

Massimo Sarmi

Vorsitzender

Massimo Sarmi ist seit November 2020 Vorsitzender von FiberCop, einer von TIM kontrollierten Gesellschaft, die geschaffen wurde, um die Netzinfrastruktur zu erneuern und den Digitalisierungsprozess in Italien zu beschleunigen.

Als Firmenmanager mit signifikanter Berufserfahrung kann er in seinem Lebenslauf zahlreiche Spitzenpositionen und Resultate verzeichnen, die zur Entwicklung des Landes beigetragen haben.

Bis April 2015 war er Vorsitzender der Banca del Mezzogiorno, sowie bis April 2016 Geschӓftsführer der Vertragsgesellschaft “Autostrade Milano Serravalle– Milano Tangenziali” und Vorsitzender der Autobahnvertragsgesellschaft “Autostrada Pedemontana Lombarda S.p.A.“.
2013 wurde er von Confindustria zum Delegierten für die Diffusion hochentwickelter digitaler Dienste benannt.

Von 2002 bis 2014 hatte er die Position des Geschӓftsführers und Generaldirektors der Gruppe Poste Italiane inne. Unter seiner Leitung erreichte die Gruppe strategische Entwicklungen in folgenden Bereichen: Potenzierung des Netzes der Postӓmter, technologische Innovation, Erweiterung der angebotenen Dienstleistungen und Eintritt in neue Geschӓftssektoren. Dabei wurden in finanzieller Hinsicht bedeutende Resultate erreicht, mit Bilanzen, die stetig wachsende Gewinne verzeichneten. 2010 wurde Sarmi außerdem Vorsitzender der Stiftung Global Cyber Security Center, eine internationale Studien- und Forschungsorganisation für die Sicherheit der digitalen Kommunikation, die auf Betreiben der Gruppe Poste Italiane in Rom gegründet wurde.

2000 wurde er Geschӓftsführer und Generaldirektor von Siemens Italia.

Im Jahr 1998 wurde er in die Position des Generaldirektors von Telecom Italia berufen.
1995 wurde er der erste Generaldirektor von TIM (Telecom Italia Mobile), der Gesellschaft, die aus der Ausgliederung der Mobilfunkdivision von Telecom Italia hervorging, wo Sarmi seit 1986 in immer komplexer werdenden Aufgabenbereichen gearbeitet hatte und damit zur Innovation der Mobilfunk- und Festnetzdienste beigetragen hatte.

Seine Karriere begann er als Offizier der italienischen Luftwaffe, um dann seinen Beruf als Ingenieur auszuüben. Zahlreich waren Sarmis Aufgaben auch als Dozent an den Universitӓten La Sapienza und LUISS in Rom.

Ihm wurden zudem verschiedene Ehrungen zuteil: Cavaliere del Lavoro, Cavaliere della Gran Croce della Repubblica Italiana, Commendatore dell’Ordine di San Gregorio Magno, Grande Ufficiale dello SMOM und Commendatore dell’Ordine del Santo Sepolcro.

Carlo Filangieri

Geschӓftsführer

Carlo Filangieri, Elektronikingenieur, hat im Mӓrz 2021 die Position des  Geschӓftsführers von FiberCop übernommen.

Nachdem er seine berufliche Laufbahn in der Planungsgesellschaft STS gestartet hatte, konsolidierte er seine langjӓhrigen Erfahrungen in der ITK-Branche in Italien und im Ausland.

Von 2020 bis Mӓrz 2021 leitete er die kommerzielle Division Wholesale von TIM, die in ihrem Business mehr als 400 Betreiber auf dem italienischen Markt unterstützt und Dienste im Wert von 1,9 Milliarden Euro verkauft. In den Jahren davor hatte er Spitzenpositionen in der Entwicklung und Leitung von großen Infrastrukturen inne, darunter die Verantwortung für Open Access, ein Bereich mit 18.000 Mitarbeitern für das Zugangsnetz von TIM, dem er sich impulsgebend für die Verbesserung der Dienstleistungen, die Erhӧhung der Produktivitӓt und die Ausweitung der Glasfaserabdeckung in Italien einsetzte.

In den drei Jahren von 2012-2014 hat er als Chief Technical Officer von TIM Brasil die 4G-Mobilfunk-Abdeckung dieses südamerikanischen Landes angeschoben, und zwar durch eines der weltweit wichtigsten Active-Sharing-Projekte; außerdem hat er den Glasfaserdienst TIM Live in den grӧßeren Stӓdten Brasiliens entwickelt.

Von 2008 bis 2011war er im Dienst der Gesellschaft Shared Service Center, einer Gesellschaft, die sich auf IT-Dienste und der Leitung von Data-Centern konzentriert, für die Software-Entwicklung und IT-Infrastruktur verantwortlich und lancierte mit seinem Team die ersten Projekte für Cloud Computing und Virtual Desktop in Italien.

Er betreute zahlreiche M&A Projekte, darunter das Spin-Off der Telekommunikationstürme in Brasilien, sowie die Gründung von Flash Fiber, Joint Venture zwischen TIM und Fastweb, für die Entwicklung der Glasfaser in den 29 wichtigsten italienischen Stӓdten. Diese Gesellschaft ist inzwischen Teil von Fibercop.

Er war im Verwaltungsrat von TIM Brasil von Mӓrz 2020 bis Mӓrz 2021, von Flash Fiber von 2016 bis Mӓrz 2021 und von TN Fiber in den Jahren 2011-2012.

Giovanna Abbate

Verantwortliche für HR & General Services

Giovanna Abbate, Hochschulabschluss in Wirtschafts- und Handelswissenschaften, ist verantwortlich für die Funktion HR & General Services von FiberCop und leitet die Human-Ressourcen, kümmert sich um Prӓvention, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, sowie um die Prozesse im Rahmen des Ankaufs und der Aktivitӓten der Liegenschaften.

Vor dieser Tӓtigkeit hat sie in verschiedenen Bereichen der Direktion Human Resources & Organization Erfahrungen gesammelt.

Ab 2013 war sie Business Partner verschiedener Direktionen der TIM S.p.A. von Staff, Business und zwar sowohl auf Gebietsebene als auch in der Generaldirektion. Sie leitet für ihre Partner die HRO-Hauptverfahren, um eine sorgfӓltige Leitung der HR zu garantieren, die sich an Kriterien wie Verstӓndnis, Kommunikation, Engagement und Entwicklung orientiert.

Seit 1999 ist sie für TIM mit Kompensation im Bereich HR beschӓftigt, mit dem Ziel, die Gehӓlterarchitektur für die Betriebsressourcen zu definieren, Manager-Incentive-Systeme zu planen (MBO und von Stock Option Plans), sowie die Organisationspositionen im Zusammenhang von organisatorischen Umstrukturierungen/Ӓnderungen abzuwӓgen. Davor hat sie sich mit Arbeitsplanung und -kosten befasst.

Im Laufe der Jahre hat sie sich bei TIM an verschiedenen interfunktionellen Projekten beteiligt, darunter einige, die sich mit der Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation, der Harmonisierung beim Einsatz der Benefits für die verschiedenen Betriebe der Gruppe, sowie der Unterstützung der Funktionen im Rahmen Customer Care zur Umsetzung der Aktionen der Kundenzufriedenheit beschӓftigen.

Antonella Collevecchio

Verantwortliche End to End Management

Antonella Collevecchio, Hochschulabschluss in Wirtschafts- und Handelswissenschaften, ist verantwortlich für das End to End Management von Fibercop und sichert Monitoring, Leistungsanalyse der Lieferverfahren der den Betreibern angebotenen Dienstleistungen und die entsprechenden Verbesserungsplӓne zu, wobei sie die Kommunikation mit den internen und externen Stakeholdern garantiert.

Seit Februar 2017 war sie Verantwortliche der Funktion End to End Management von Flash Fiber.

Von 2007 bis 2016 hatte sie die Rolle der Verantwortlichen für Operators Relations and Wholesale Services bei Fastweb S.p.a. inne.

Von 2003 bis 2006 war sie Project Manager in der Gesellschaft Ernst & Young S.p.a., ein weltweit operierendes Netzwerk professioneller Dienstleistungen für Konsulenzen auf Direktionsebene, wo sie sich im Rahmen von Regulatory Affairs mit der Projektleitung in Bezug auf Konsulenzen zu Modellen, Systemen, Verfahren und Governance befasst hat. Von 2000 bis 2002 nahm sie an einem Start-up von Atlanet S.p.a. teil, die aus einem Joint Venture zwischen Acea S.P.A. und Telefonica Spanien entstand, bei der sie auch die Rolle des Manager of Business Development einnahm.

In den Jahren davor beschӓftigte sie sich mit Planung und Kontrolle, industrieller Accountability und Reporting, Strategieplanung, Programmierung von Statistik- und Ӧkonometrieprogrammen für Telecom Italia S.p.A. und Finsiel S.p.A.

Veneranda Di Foggia

Marketing & Sales Direktorin

Veneranda (Vanda) Di Foggia, Elektronikingenieurin, besetzt seit April 2021 die Position der Marketing & Sales Direktorin mit der Verantwortung, das Portfolio der Dienstleistungen für den Wholesales-Markt von Fibercop zu entwickeln und zu leiten und die Kommerzialisierungsstrategie zu definieren.

Sie hat seit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Telekommunikationsmarkt, wo sie Funktionen in verschiedenen Betriebssektoren innehatte, mit stetig wachsender Verantwortung von der Technikdivision bis zum Bereich Marketing & Sales.

Im Jahr 2001 hatte sie teil an der Entstehung der kommerziellen Wholesale-Direktion von TIM, wo sie die Gelegenheit nutzte, ihren Erfahrungsschatz in diesem Marktsegment zu erweitern. Dort befasste sie sich sowohl mit Design und Engineering neuer Dienste, als auch mit Marketing und Verkauf. Sie war Verantwortliche des Sektors “Marketing der nicht regulierten Dienste”, dann im Sektor “Connectivity and IP Services” und dehnte ihren Verantwortungsbereich auch auf die Entwicklung des regulierten Angebots für Interkonnektionsdienste aus. Sie wurde schließlich Verantwortliche Sales des Sektors “Commercial Area Centro Sud”.

Ihre berufliche Laufbahn begann 1999 bei TIM in der Division „Netze“ mit der Verantwortung im Rahmen der Projektierung der Mobilfunknetze der zweiten und dritten Generation, um dann ihre technische Erfahrung im Start-up des vierten italienischen Mobilfunkbetreibers BLU einzusetzen.  

Davor bestand ihre Tӓtigkeit aus Forschung und Erprobung im Projekt der Integration des Satellitensystems ORBCOMM mit dem Mobilfunknetz GSM bei der Telekommunikationsgesellschaft MCS Europe (Telespazio).

Francesco Di Perna

Chief Technology Officer

Francesco Di Perna, Elektronikingenieur, ist Chief Technology Officer von FiberCop und zeichnet sich verantwortlich für Planung, Umsetzung, Bereitstellung und Wartung des Netzes, sowie für die Aktivitӓten der Information Technology der Gesellschaft.

Seit 2018 hatte er die Position des Chief Technology Officer bei Flash Fiber mit analogen Verantwortungsbereichen inne und davor war er bei TIM im Rahmen der Leitung des Zugangsnetzes Verantwortlicher des Bereitstellungsverfahrens, der Leitung der nationalen Operationen sowie der Aufsicht der Dienste und der komplexen Projekte für Retail- und Wholesale-Kunden.

Von 2012 bis 2015 arbeitete er auf Gebietsebene und befasste sich mit Creation, Maintenance, Delivery und Assurance in Bezug auf das Zugangsnetz. Ca. 5000 Techniker arbeiteten vor Ort unter seiner Leitung. Von 2008 bis 2012 beschӓftigte er sich mit technischer Assistenz für Retail- und Wholesale-Kunden, durch Tӓtigkeiten wie Front-End, Backoffice und fachlichem Support, die von ca. 3000 Techniker/innen online ausgeführt werden.

In den Jahren davor arbeitete er im Bereich Customer Operation und hat an verschiedenen Start-ups teilgenommen, zuerst als Verantwortlicher von Customer Care bei Tin.it, Virgilio, Matrix und La7 CartaPiù. Er hat sich zudem für Telecom Italia um den Customer Service und den Verkauf in den Filialen verschiedener italienischer Provinzen gekümmert.

Gabriele Mandurino

Chief Financial Officer

Gabriele Mandurino, Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften, ist Chief Financial Officer von FiberCop und kümmert sich um die Verwaltung, Abrechnung und die Finanzen der Gesellschaft auch durch die Definition der entsprechenden Plӓne, Budgets und Bilanzen, Monitoring der KPI und das interne und institutionelle Reporting.

In mehr als 20 Jahren hat er auf internationaler Ebene Erfahrunge in den Sektoren Telekommunikation und Netzinfrastruktur gesammelt. Sein Blick war immer auf die Wertschӧpfung für die Aktionӓre gerichtet, sowie auf die Definition von strategischen Entscheidungen.  

Vor seinem Eintritt bei Fibercop hat Gabriele zur Kreation und zur Entwicklung von Covage beigetragen, einer Gesellschaft, die von Infrastrukturfonds gehalten wird, Leader der unabhӓngigen Betreiber in Frankreich im Ausbau, im Betrieb und in der Kommerzialisierung der Glasfaserzugangsnetze.  

Davor hatte er verschiedene Positionen in den Bereichen Corporate Finance, M&A/Strategy und Planning&Control inne; insbesondere war er von 2008 bis 2011Director Planning & Control und Director Corporate Finance bei Hansenet (Gesellschaft mit Basis in Deutschland, anfangs mit Telecom Italia als Inhaberin, danach Telefonica). Ab 2004 arbeitete er ca. 4 Jahre lang bei Telecom Italia France als Director Planning & Control. Von 2002 bis 2004 arbeitete er bei Tiscali als Corporate Controller.

Giovanni Venditti

General Counsel und Verantwortlicher des Authority Regulatory Compliance Office

Giovanni Venditti, Rechtsanwalt, ist General Counsel sowie zeichnet sich für das Authority Regulatory Compliance Office von FiberCop S.p.A. und den Rechtsschutz der Gesellschaft verantwortlich. Er kümmert sich zudem um Compliance und die Beziehungen mit Behӧrden und anderen Organisationen, um die Aufsicht über die Konformitӓt der innerbetrieblichen operativen Prozesse im entsprechenden Rechtsrahmen.

Vorher hatte er verschiedene Positionen mit stetig wachsender Verantwortung bei der Gruppe Telecom Italia inne.

Von 2019 bis April 2021 war er Verantwortlicher der “Legal Wholesale and Technology” von TIM.

Von 2017 bis 2019  hatte er die Rolle des Verantwortlichen für “Legal & Regulatory Wholesale Infrastructures Network & Systems” von TIM.

Davor war er verantwortlich für Litigation (zivil-, straf- und verwaltungsrechtlich) der Gruppe Telecom Italia. 

Unter seiner Leitung wurden in den letzten Jahren strategische Vereinbarungen wie die mit Inwit/Vodafone/TIM, Google/TIM und zuletzt das Projekt Fibercop getroffen.

Er leitete nationale und internationale Schiedsgerichte von entschiedener Komplexitӓt.

Er gehӧrte zum Verwaltungsrat von Gesellschaften der nationalen Gruppe (Flash Fiber) und war Mitglied des Board von internationalen Gesellschaften (Mediterranean Nautilus), sowie Sekretӓr des Aufsichtsrats einiger von TIM kontrollierten Gesellschaften.