Gruppo TIM
Gruppo TIM

Vertikales Segment

Der Dienst, der den Anschluss Ihrer Kunden vervollständigt

Mit diesem Angebot wird der Anschluss des Betreibernetzes an das Terminierungssegment des FiberCop-Netzes möglich, einschließlich der Verkabelung im Gebäude bis zur Teilnehmeranschlussdose in der Wohnung des Kunden.

Kennzeichen des Dienstes

Die Verbindungen sind für alle Ultra-Breitbandnetztechnologien erhältlich (FTTH – FTTC – FTTE – FTTB)

Verkabelung und Instandhaltung im Dienst enthalten

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot zum Zugang an das Terminierungssegment (oder vertikales Segment) richtet sich an alle die Betreiber, die einen Anschluss an das Terminierungssegment ihres Netzes bis zur Wohnung des Endkunden brauchen.

Genauere Informationen

BESCHREIBUNG DER NETZARCHITEKTUR


Das Terminierungssegment (oder Vertikales Segment) ist ein Zugangsdienst zum FiberCop-Netz und ermöglicht den Betreibern, ihr Netz für die Ultra-Breitband-Technologien, die sie im Sekundärzugangsnetz verwenden, zu vervollständigen.
Die Dienstleistung besteht aus der Miete des Vertikalen Segments durch den Betreiber, um auf der vertikalen Strecke (Gebäudesteigleitung) einen Verteilerpunkt im oder am Gebäude, dort wo das Betreibernetz ankommt, mit der Teilnehmeranschlussdose in der Wohnung des Endkunden zu verbinden.


TERMINIERUNGSSEGMENTE AUS GLASFASER
Die Ausführung kann mit einem Monofaser-Kabel erfolgen oder auch mit der Verwendung der Glasfaser eines Multifaser-Kabels, bei Gebäuden mit bereits bestehender Verkabelung in der Steigleitung, die schon vorbereitet ist, um die einzelnen Immobilieneinheiten über einen Etagenverteiler zu erreichen.
Bei der Ausführung mit einem Monofaser-Kabel erfolgt eine direkte Verbindung vom HÜP (Hausübergangspunkt) des FTTH-Netzes des Betreibers an die Teilnehmeranschlussdose des Endkunden in dessen Immobilieneinheit.
Falls die Steigleitung im Gebäude bereits mit einem Multifaser-Kabel verkabelt ist, wird in jedem Stockwerk ein Etagenverteiler installiert, von dem alle Immobilieneinheiten des Stockwerks und damit die jeweiligen Endkunden erreicht werden sollen; in diesem Fall wird die Verbindung zwischen dem Hausübergabepunkt des FTTH-Netzes des Betreibers und der Teilnehmeranschlussdose so hergestellt, dass eine der Glasfasern des Multifaser-Kabels verwendet und eine direkte Verbindung mit einem Monofaser-Kabel von der Verteilerdose zur Teilnehmeranschlussdose hergestellt wird.



DER ERSTE SCHRITT
Um auf unser Angebot einzugehen, schreiben Sie uns an die Adresse sales@fibercop.it oder füllen Sie das Kontaktformular im Abschnitt Partner auf unserer Website aus.
Sie werden vom FiberCop-Sales-Team kontaktiert, das Sie bei allen Fragen auf dem Weg zum Beitritt unterstützt.

Die Dienstleistung des Terminierungssegments kann vom Betreiber aufgrund spezifischer Erfordernisse beantragt werden. Da dies nicht zum Angebotsumfang der Koinvestition gehört, geht der Betreiber, außer der Bezahlung der monatlichen Miete und der anderen vorgesehenen Kosten damit keinerlei Verpflichtungen ein.


Genauere Informationen zur Dienstleistung und zu den Beitrittsmodalitäten finden Sie im Referenzangebot.

Hier überprüfen Sie die Kommunen im Glasfaserausbauplan von FiberCop.
Zum Abschnitt FAQ.

Das könnte Sie auch interessieren

Hochleistungszugangsdiente

Hochleistungszugangsdiente